Happy new year! Jedes Jahr bekommt die Chance etwas Besonders zu werden!


In meinem letzten Post habe ich euch meine Geschichte erzählt. Das war sehr persönlich und ich habe schon eine ganze Weile überlegt wann und ob ich das überhaupt mit euch teilen soll, aber ich bereue das natürlich nicht. Und ich möchte dabei bleiben und euch weiterhin an meinen teilweise auch bestimmt sehr persönlichen Gedanken teilhaben lassen.

So ein junges neues Jahr hat es nicht leicht, denn gerade in der Anfangszeit lastet doch eine Menge Druck auf ihm. Das neue Jahr muss besser werden, als das letzte. Ich starte im neuen Jahr gleich voll durch mit meinen Vorsätzen. Neues Jahr - neues Glück. Bla bla bla...das kennt ihr alle.

Aber wieso tun wir uns diesen Stress an? Können wir uns nicht auf unsere Wünsche konzentrieren, ohne gleich einen Selbst-Terror zu starten? Ich nenne das mal bewusst Wünsche und nicht Vorsätze. Das klingt ein bisschen sanfter. Und das sollten wir doch alle viel öfter mal sein...sanfter zu uns selbst. Wir haben ja schließlich nicht ein paar Wünsche für das neue Jahr, weil bisher alles schlecht war und diese Wünsche ganz neu aufgetaucht sind. Wir haben diese Wünsche am Anfang des neuen Jahres nochmal ins Bewusstsein gerückt. Frei nach dem Motto: Neues Jahr - neues Glück?!

Aber diese Wünsche sind in den seltensten Fällen völlig neu. Es sind meistens Dinge, die uns eh beschäftigen. Wir wollen mit kleinen Veränderungen ein bisschen besser werden. Wir sollten uns nur ins Bewusstsein rücken, dass wir für niemanden da draußen besser werden müssen. Das sollte immer nur mit dem persönlichen Zufriedenheitsbarometer zu tun haben.

Und was das ist, ist mit Sicherheit bei jedem etwas anderes. Was man gerade bei uns Mädels am meisten hören wird, wird wahrscheinlich sein, dass wir im neuen Jahr ganz dringen ein paar Kilos abnehmen müssen. Aber warum denn müssen? Wer sagt das? Wenn das aber ein wirklicher Wunsch ist, dann sollten wir uns sicher sein, warum wir uns das wünschen. Es sollte die richtige Motivation sein.

Weil wir irgendwelchen Meinungen genügen wollen?

Weil wir uns anpassen wollen?

Weil unser Partner angeblich Mädels mit kleinem Knackpo bevorzugt?

Alles die falschen Gründe! Alles was wir uns vornehmen, sollte in erster Linie für uns sein. Wir brauchen eine Motivation, die uns glücklich macht.

Und bitte macht etwas nie, weil ihr der Meinung seid, es müsste gemacht werden.

Stellt euch mal vor, ihr nehmt euch was vor und erreicht euer Ziel auch aber dann stellt ihr fest, dass euch das gar nicht glücklich macht. Und um diese Enttäuschung und Demotivation zu vermeiden, sollte man sich die Zeit nehmen, vorher zu überlegen, aus welchen Gründen man was erreichen möchte.

Ich werde mir dafür mal Zeit nehmen und meine Gedanken mit euch teilen.

Aber bis dahin... stelle ich das neue Jahr unter ein sehr freundliches Motto

- sei lieb zu dir und zeig dir selbst, wie tough du bist!

Glaube an dich!

Ich wünsche euch einen zauberhaften Start ins neue Jahr und ganz viele wundervolle Momente im neuen Jahr!

Eure Mascha

my posts

© 2016 by Maschalicious. Proudly created with Wix.com